MENU
Obstanbau mit langer Tradition

Gielerhof Edelbrände

Auf den Obstangern des Gielerhofs wurde bereits im 19. Jahrhundert eine Baumschule betrieben. Verschiedenstes Sortiment wurde ausgepflanzt, herangezüchtet, veredelt und anschließend verkauft.
Auch heute steht noch ein Altbestand dieser alten Raritäts-Bäume in unserer Streuobstwiese. Zudem wurden neue Reihen an Spalierobst mit den verschiedensten Sorten angepflanzt, zuletzt im Jahre 2015. Unser Produktsortiment reicht von diversen Urprodukten an Kernobst (Äpfel und Birnen) sowie Steinobst (Zwetschgen, Pflaumen, Kirschen, Marillen und Pfirsichen) bis hin zu feinsten Veredelungsprodukten und Raritäten.
 

Weg vom Baum in die Flasche

Das sogenannte Brennrecht stammt noch aus Zeiten Kaiserin Maria Theresia (1717-1780) und war nur privilegierten Bauern vorbehalten. Mit dem „Doppelbrenn-Verfahren“, welche die klassische Methode des bäuerlichen Brennens darstellt, werden die Früchte mit deren wertvollen Aromastoffen über die Brennanlage optimal destilliert. Das Ergebnis dieser Destillationsvorgänge ist ein klarer hochprozentiger Edelbrand, der so den Weg in die Flasche findet.

Unser kleiner Hofladen mit Spezialitäten aus dem Haus
mehr Details
4 verschiedene Apartment-Größen
für 2 bis 5 Personen
mehr Details
Echter, unvergleichlicher Wein aus dem Zillertal
mehr Details